Zum Inhalt springen

Die neueste B&G-Software-Version bietet wichtige Radar- und Visualisierungs-Verbesserungen

Verbesserte Radaransichten für eine klarere Darstellung und einige tolle neue Funktionen

Southampton, Großbritannien – B&G®, der weltweit führende Spezialist für Segel-Navigation und Instrumente, hat im April sein Software-Update 20.2 veröffentlicht. Das Update bringt mehrere neue Radarfunktionen, Display-Updates und Integrationsfunktionen mit sich, die dafür sorgen, dass B&G-Produkte weiterhin zu den führenden Multifunktionsdisplays (MFDs) im Segelsport gehören.

 

„Es gibt eine Vielzahl von Radar- und AIS-Verbesserungen und nun auch die Unterstützung von IP-Kameras für Zeus-, Zeus Glasshelm- und Vulcan-Produkte in Version 20.2, was dies zu einem sehr wichtigen Update für unsere Benutzer macht“, so Matt Eeles, Product Director bei B&G. „Sicherheit hat bei unseren B&G-Radarsystemen schon immer oberste Priorität, und wir haben dies mit einigen Verbesserungen der Benutzeroberfläche kombiniert, um dem Benutzer ein noch klareres visuelles Erlebnis auf unseren B&G Displays zu ermöglichen.“

Ein wichtiges Highlight ist der verbesserte Radarbildschirm mit kontrastierenden Zahlen auf der Außenseite der sichtbaren Distanzringe und die Möglichkeit für ein skaliertes Boot-Symbol für das Boot des Benutzers. Die Radarzielsymbole wurden für optimale Klarheit und einfachere Verfolgung überarbeitet, während sich bewegende Radar- und AIS-Ziele nun einen abgestuften Trail anzeigen können, um die Fahrt des Schiffes nachzuvollziehen zu können. 

Ebenso verfügt das AIS-System über einen neuen Satz von Symbolen, die für den Bediener bessere Klarheit und detailliertere Informationen bieten. Wenn Radar und AIS dasselbe Ziel erfassen, zeigt das System das Ziel automatisch mit einem einzigen Symbol an, um Störsignale auf dem Display zu reduzieren (Abb. 2). Zusätzlich kann Ihre aktive Route jetzt auch auf dem Radarbildschirm angezeigt werden, was ein noch größeres Sicherheitsbewusstsein ermöglicht.

Weitere neue Funktionen im Rahmen des Updates sind: die Unterstützung von IP-Kameras, die eine effizientere Installation von Kameras für Anwendungen wie Sicherheits- oder Segelüberwachung ermöglichen; eine neue CZone®-Steuerleiste, die eine einfache digitale Schaltsteuerung vom B&G MFD ermöglicht; sowie eine neue ITC-Steuerleiste für die einfache Steuerung der Beleuchtung an Bord.

 

Zu den weiteren Verbesserungen gehören eine aktualisierte Menüstruktur, die Möglichkeit, die Bootseinstellungen ohne mehrmalige Eingabe auf allen MFDs zu teilen, neue und verbesserte Easy Routing-Bibliotheken aus C-MAP®-Karten und eine Schiffsidentifizierung auf dem MFD beim Empfang einer UKW-Notmeldung.

 

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Updates im Rahmen von NOS Version 20.2 enthält:

  • Verbesserungen der Radar-Benutzeroberfläche
  • AIS-Verbesserungen
  • Unterstützung für IP-Kamera
  • Integration der CZone®-Steuerleiste
  • Integration der Steuerleiste für die ITC-Beleuchtung